Allgemeine Geschäftsbedingungen

Alle von Parkflair Parken am Flughafen Köln Bonn angebotenen Leistungen unterliegen den nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Maßgeblich ist die jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültige Fassung. Mit der Buchung erklärt der Kunde sein Einverständnis zu den AGB, welche er im Internet einsehen kann:

Parkflair
Kakar Monika, Nagpal Sani GbR
Valet-Parking Köln
Beseler Straße 75
50354 Hürth

Mobil: + 49 (0) 157 – 508 32 220
Internet: http://www.parkflair.de
E-Mail: info@parkflair.de

§ 1 Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die PKW-Abstellung am Flughafen Köln Bonn, die Beförderung des Kunden-PKW vom Flughafen Köln / Bonn zum Betriebsgelände in Köln, seinen Rücktransport von dort zum Flughafen Köln Bonn , sowie alle sonstigen Leistungen, die im Auftrag des Kunden für den Kunden erbracht werden. Sonstige abweichende Bestimmungen soweit sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden enthalten sind, finden keine Anwendung, es sei denn, sie werden ausdrücklich von Parkflair schriftlich anerkannt.

§ 2 Vertragsabschluss

Vertragspartner sind Parkflair Valet-Parking Köln und der Kunde. Ein Vertrag zu den in den vorliegenden AGB genannten Bedingungen kommt dadurch zustande, dass der Kunde im Reservierungsvorgang der Website nach Eingabe seiner Daten auf den Button „Reservierung absenden“ klickt und Parkflair dem Kunden anschließend eine Reservierungsbestätigung an die im Reservierungsvorgang angegebene E-Mail-Adresse sendet. Der verbindliche Vertragsschluss erfolgt zum Zeitpunkt des Zugangs der Reservierungsbestätigung im E-Mail-Postfach des Kunden. Parkflair speichert die Vertragsdaten im eigenen Buchungssystem. Der Kunde kann die Vertragsdaten dadurch speichern, dass er die Reservierungsbestätigung und die ihm mit derselben E-Mail nochmals zugesandten AGB auf seinem Rechner abspeichert oder diese ausdruckt.

§ 3 Vertragsgegenstand, Leistungen, Verhalten auf dem Gelände

Parkflair Valet Parking Köln ist verpflichtet, die von dem Kunden gebuchten Leistungen im Rahmen dieser AGB bereitzuhalten und die vereinbarten Leistungen zu erbringen. Der Vertragsgegenstand beinhaltet die Bereitstellung eines Stellplatzes für Kraftfahrzeuge und den Hin- und Rücktransport des PKW zum Stellplatz / Flughafen Köln Bonn zu den hier genannten Bedingungen und eventuellen sonstigen vereinbarten Zusatzleistungen.

Mit der bestätigten Reservierung erwirbt der Kunde das Recht, seinen Pkw im gebuchten Zeitraum auf einem Stellplatzes auf dem Betriebsgelände von Parkflair abzustellen und den PKW am Flughafen Köln / Bonn zur Überführung zum Parkplatz an einen Mitarbeiter von Parkflair abgeben zu können und seinen PKW am Terminal nach Rückkehr wieder übergeben zu bekommen. Parkflair ist berechtigt, zum Zwecke der KFZ-Überführung mit dem Pkw bis zum Parkplatz Auf dem Streitacker 3, 51149 Köln und später wieder zurück zu fahren. Für ggf. dazu gebuchte Zusatzservices ist Parkflair berechtigt, zur nächstgelegenen Tankstelle oder kooperierenden Werkstatt und zurück zu fahren. Weiteren Fahrten sind nicht zulässig. Für bestehende Forderungen aus dem Vertrag hat Parkflair ein gesetzliches Pfandrecht am eingestellten Fahrzeug einschließlich des entsprechenden Zubehörs. Parkflair ist ebenfalls berechtigt, die eingestellten Fahrzeuge auf Kosten und Gefahr des entsprechenden Kunden vom Betriebsgelände entfernen zu lassen, wenn zum Beispiel:

  • der Vertrag beendet und der Kunde nicht erreichbar ist
  • ein eingestelltes Fahrzeug durch Mängel eine allgemeine Gefahr darstellt (z. B. undichter Tank u. ä.)
  • ein eingestelltes Fahrzeug polizeilich nicht zugelassen ist oder während der Vertragsdauer durch die Behörden aus dem Verkehr gezogen wurde.
  • das Fahrzeug unberechtigt abgestellt wurde.

Auf dem Betriebsgelände dürfen PKW nur von Mitarbeitern der Parkflair GbR bewegt werden. Den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten. Für die Anreise mit übergroßen Fahrzeugen (Fahrzeughöhe > 1,90 m) bzw. überbreiten Fahrzeugen (Fahrzeugbreite > 2 m) ist eine vorherige Rücksprache erforderlich!

§ 4 Entgelt & Bezahlung

Für die Preisberechnung gelten die aktuellen Preislisten zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses, die im Internet eingesehen werden können. Zeitangaben für Parkleistungen werden nach angefangenen Kalendertagen ab dem Zeitpunkt der Einfahrt in den Parkbereich berechnet. Die Reservierungsbestätigung beinhaltet das endgültige Entgelt für die zugesagte Leistung, es sei denn, der Kunde überzieht die Buchungszeit oder wünscht zusätzliche kostenpflichtige Leistungen, die zum Zeitpunkt der Bestätigung nicht bekannt waren. Das Entgelt für den gebuchten Stellplatz und sonstige Leistungen wird spätestens bei Buchung bezahlt. Die Preise schließen die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer mit ein. Parkflair kann die Herausgabe des eingestellten Fahrzeuges bis zur vollständigen Bezahlung des Rechnungspreises verweigern.

§ 5 Rücktritt und Schadenersatz

Parkflair räumt dem Kunden ein jederzeitiges Rücktrittsrecht ein. Bei einem Rücktritt von weniger als 24 Stunden vor dem angemieteten Parkzeitraum ist eine Stornierungsgebühr in Höhe von 50% des errechneten Preises zu leisten. Dem Kunden wird ausdrücklich die Möglichkeit zum Nachweis eingeräumt, dass Parkflair kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.

§ 6 Haftung / Haftungsausschluss

Während der Dauer des Parkvertrages haftet die Parkflair für Schäden, die nachweislich durch Pflichtverletzungen von ihr, ihren Angestellten oder Beauftragten verursacht wurden. Parkflair haftet demnach nicht für Schäden, die allein durch Naturereignisse, andere Kunden oder sonstige Dritte zu verantworten und insbesondere infolge Diebstahls oder durch Beschädigungen des Fahrzeugs entstanden sind; ebenso werden Schäden durch Tiere, durch den Wind umhergewehrte Gegenstände oder Verunreinigungen durch Bäume, Pflanzen, Tiere, Staub etc. ausdrücklich ausgeschlossen. Parkflair haftet für Pflichtverletzungen nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Bei leichter Fahrlässigkeit haftet Parkflair nur, wenn ein Verstoß gegen wesentliche Vertragspflichten vorliegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Erfüllung der Kunden vertraut und vertrauen darf. Verstößt Parkflair mit einfacher Fahrlässigkeit gegen eine wesentliche Vertragspflicht, hat der Kunden sich an dem Schaden mit einem Anteil von 25 % zu beteiligen, höchstens jedoch mit einem Betrag von EUR 300,00 (Selbstbeteiligung). Der Schadensersatz ist zudem auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt. Die vorstehenden Haftungsausschlüsse gelten nicht, sofern ein Ausschluss oder eine Begrenzung der Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit vereinbart ist, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung von Parkflair oder einer vorsätzlichen oder fahrlässige Pflichtverletzungen des gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Parkflair beruhen. Mit der Buchung versichert der Kunde, dass das Fahrzeug den gesetzlich vorgeschriebenen Versicherungsschutz bis zum Verlassen des Betriebsgeländes besitzt. Auf Verlangen sind den Mitarbeitern von Parkflair und Erfüllungsgehilfen Fahrerlaubnis und Fahrzeugschein vorzulegen. In besonderen Fällen kann auch der Nachweis ausreichenden Versicherungsschutzes verlangt werden. Können die vorbezeichneten Dokumente nicht vorgelegt werden, ist Parkflair berechtigt, die Vertragserfüllung abzulehnen. In diesen Fällen hat der Kunde keinen Anspruch auf Schadenersatz. Der Kunde ist verpflichtet, bei der Rückkehr des Fahrzeuges an ihn dieses unverzüglich auf Schäden zu prüfen und innerhalb von 48 Tagen nach der Rückgabe von Parkflair schriftlich anzuzeigen. Geschieht es nicht, so ist die Haftung von Parkflair ausgeschlossen. Vorstehende Ziffern 1 bis 4 gelten unabhängig davon, ob die Haftung von Parkflair aus dem Parkvertrag oder einem anderen Rechtsgrund beruht.

§ 7 Datenschutz

Die zur Verfügung gestellten Daten werden von Parkflair gemäß Bundesdatenschutzgesetz geschützt. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass seine Daten von Parkflair im Rahmen der Vertragsbeziehung elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Die Daten werden nicht unbefugt an Dritte weitergegeben.

§ 8 Schlussbestimmungen

Für das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und Parkflair gilt deutsches Recht. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als ihnen dadurch nicht der Schutz zwingender Vorschriften des Rechts des Staats ihres gewöhnlichen Aufenthalts entzogen wird. Die Aufrechnung gegen Forderungen von Parkflair durch den Kunden ist nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen möglich. Hat der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder handelt er als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen mit Parkflair. Sollten einzelne Vereinbarungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Vereinbarungen dadurch nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Klausel tritt die jeweils einschlägige gesetzliche Regelung.